Familienberatung

paartherapie

Die Familie ist ständigen Einflüssen und Veränderungen ausgesetzt. Sowohl Eltern als auch Kinder müssen sich diesem Wechselspiel aus Eindrücken, Emotionen und Veränderungen täglich aufs Neue stellen. Doch das ist nicht immer einfach, denn das Konzept Familie ist ein kompliziertes System, in dem Synergien niemals von Dauer sind und der Wandel ein prägendes Element.

Die Familienberatung stellt aus diesem Grund nicht das Individuum in den Mittelpunkt, sondern das vielschichtige Konstrukt Familie selbst. Die Familienberatung berücksichtigt in ihrer Durchführung den Respekt voreinander, den Umgang miteinander und die Beziehungen der einzelnen Mitglieder zueinander. Kommunikation bildet die Grundlage.

Es gibt viele Ursachen, die eine Familienberatung notwendig machen. Dazu gehören Trennungen, Scheidungen, Todesfälle, Erkrankungen oder auch ein neuer Lebenspartner. Konflikte sind häufig vorprogrammiert. Die Familienberatung sollte im besten Fall frühzeitig ein- und ansetzen, um Ursachen von Problemen keinen Nährboden zu geben. Es gibt in der Familienberatung keine Rangordnung. Jedes Mitglied ist gleichberechtigt und besitzt einen zu den anderen einheitlichen Stellenwert. Voraussetzung ist jedoch, dass die Bereitschaft und Aufgeschlossenheit für Hilfe und Unterstützung vorhanden ist. Denn das Arbeiten an Lösungen und das Erarbeiten neuer Handlungs- und Lebensweisen erfolgt stets gemeinsam – denn es geht um das Miteinander.