Iris-Diagnose

Macro close up of human eye with bright light in background.

Ein-Blick ins Leben

Die Augen sind nicht nur der Spiegel zur Seele, sondern auch sehr gut zur Krankheitsdiagnose geeignet. Die Iris ist in bestimmte Zonen aufgeteilt, die den Organen des Körpers zugeordnet werden.

Durch ein spezielles Mikroskop betrachtet man die Iriden. Zeigen sich dabei Veränderungen oder bestimmte Zeichen, lassen sich Rückschlüsse auf den Organismus ziehen. Auch Form und Farbe der Iris werden zur Diagnostik herangezogen. Die Irisdiagnostik macht eine medizinisch-klinische Untersuchung nicht unnötig, dennoch gibt sie eine klare Hilfestellung.