Paartherapie

„In guten, wie in schlechten Zeiten“… Eine Formulierung, die man irgendwann einmal sehr gern und ohne Zweifel bestätigt hat. Doch die gemeinsame Zeit bleibt nicht ohne Einflüsse von innen und außen. Der Alltag einer Ehe oder einer Beziehung wird häufig zu einer Belastungsprobe, das miteinander Reden zu einer nicht notwendigen Verpflichtung und eine kleine Geste zum Auslöser eines großen Streits. Die gern zitierte „rosarote Brille“ beschlägt, die anfänglichen Schmetterlinge im Bauch werden zu flugunfähigem Ballast. Die Folge sind Hass und Eifersucht, im schlimmsten Fall Intrigen und die Trennung.

Flucht aus einer Beziehung gleich welcher Art ist auf den ersten Blick der einfachste Weg. Aber es ist keine Lösung. Weder für den einen, noch den anderen Teil des einst zweisamen und beschworenen Glücks. Voraussetzung ist die Bereitschaft, etwas ändern zu wollen, der Mut, dem Konflikt in die Augen zu schauen.

In meinen Beratungen erarbeite ich gemeinsam mit Ihnen Wege aus der partnerschaftlichen Krise. Dabei zählt das respektvolle Miteinander und der gleichberechtigte Umgang. Je früher Sie erkennen, dass sich Dinge ändern müssen, desto eher werden sich Veränderungen einstellen und Ergebnisse sichtbar. Kommunikation ist ein wichtiger Bestandteil meiner Paartherapie, offen und gewaltfrei. Ergänzt wird der Ansatz durch lösungsorientierte Gespräche sowie die Verhaltenstherapie.

Ich helfen Ihnen dabei:

  • gefühl- und respektvoll miteinander umzugehen
  • den Partner besser zu verstehen
  • Wünsche und Probleme nachvollziehbar aber nicht verletzend zu formulieren
  • Erwartungen auszusprechen
  • Grenzen zu setzen und vom anderen zu akzeptieren
  • bestehende Zukunftschancen neu zu entdecken